Mi12132017

Letztes UpdateDi, 05 Dez 2017 9pm

Back Aktuelle Seite: Nachrichten Nachrichten Ereignisreiches in Bildern Trotz Repressalien Gedenkfeier für Ngô Đình Diệm in Vietnam

Trotz Repressalien Gedenkfeier für Ngô Đình Diệm in Vietnam

Anfang November erinnerten mit Gedenkveranstaltungen und Messen die Auslandsvietnamesen an den früheren südvietnamesischen Präsidenten Ngô Đình Diệm, der am 02. November 1963 durch einen Putsch, den die CIA unterstützte, gestürzt und wenige Stunden später zusammen mit seinem Bruder Ngô Đình Nhu, der Diệms Berater war, ermordet wurde.

Ob US-Präsident John F. Kennedy diese Aktion billigte konnte man nie wirklich feststellen, denn nur 20 Tage später starb auch Kennedy bei einem Attentat. Kennedys Plan war eigentlich, dass Präsident Ngô ins Exil gehen sollte.

Seit etwa fünf Jahren hält die katholische Kirche in Vietnam eine Gedenkmesse für den früheren südvietnamesischen Präsidenten ab, obwohl das kommunistische Regime Vietnams alljährlich versucht die Veranstaltung mit allen Schikanen zu stören. Besucher, die zum Grab gehen wollen werden eingeschüchtert und bedroht.

Auch dieses Mal war der Friedhof in Lái Thiêu, Bình Dương Provinz, mit einem Zaun abgeriegelt, damit niemand zum Grab von Ngô Đình Diệm gehen sollte. Die Menschen, die an der Messe teilnehmen wollten, schnitten kurzer Hand Löcher in den Zaun und verschafften sich Zugang zum Friedhof.

Während der Messe versuchten von außen Fahrzeuge mit Lautsprechern und Popmusik die Gedenkzeremonie zu stören.

Vor der Messe rief der Redemptorist Pater Antôn Lê Ngọc Thanh die Menschen dazu auf „für Präsident Diem, seine Brüder und alle, die in ungerechten und blutigen Kriegen im Land starben“, zu beten.

Der Priester rief die Teilnehmer auch dazu auf an Gott zu appellieren, die Wunden und Leiden derer zu heilen, die hinterblieben sind und diejenigen, die Hass gegeneinander verbreiten.

Gedenkfeier für Ngô Đình Diệm 01.11.2017, Lái Thiêu


Teilnehmer berichteten nach der Messe, dass einige von ihnen von Schlägern, die die Regierung angeheuert hatte, beim Verlassen der Totenmesse angegriffen wurden. Auch Steine wurden auf Fahrzeuge geworfen.

Auch in Köln gedachten am 04. November Vietnamesen an den früheren südvietnamesischen Politiker.



Weitere Fotos unter:
https://photos.google.com/share/AF1QipO7GeEMeeY7mI4m7uSVr5S8jLj9cQQVz5S4MIgcgNMfwWqRePsCIr_psHXdaIw2Kw?key=YU1nTkJZWG01bExKdXdsWjF2dWZTeUJfcFVMSVV3

Quelle:
https://www.ucanews.com/news/despite-intimidation-south-vietnams-diem-remembered/80696
http://www.thongtinducquoc.de/node/3503