Mo07242017

Letztes UpdateMo, 17 Jul 2017 6pm

Back Aktuelle Seite: Nachrichten Nachrichten Regierung | Politik Norwegischer Preis fördert Menschenrechte

Norwegischer Preis fördert Menschenrechte

Der Raftopreis 2006 wird dem vietnamesischen Menschenrechtsverteidiger Herrn Thich Quang Do, zweiter Vorsitzender der Unified Buddhist Church of Vietnam, erteilt.

10.10.2006 :: Thich Quang Do bekommt den Preis für seine Ausdauer und seinen Mut durch drei Jahrzehnte friedlicher Opposition gegen das kommunistische Regime Vietnams. Der Vorstand der Rafto Stiftung sieht den Preisträger als Symbol der wachsenden demokratischen Bewegung in Vietnam. Die Begründung, Herrn Thich Quang Do den Preis zu verleihen, liegt darin, dass die Leitung der Rafto-Stiftung grossen Wert darauf legt, seine Arbeit als Verfechter der Demokratie, Religionsfreiheit und Menschenrecht in Vietnam, zu ehren.

Der Norwegische Auβenminister, Jonas Gahr Støre, äuβert aus New York:

„Dieser Preis voller Prestige ist früher an aktive Menschenrechtsverteidiger wie Rebiya Kadeer, Aung San Suu Kui und Shirin Ebadi erteilt worden. Ich begrüsse die Entscheidung, Herrn Thich Quang Do den Preis zu verleihen".

Die Rafto Stiftung wurde 1986 etabliert und hat als Ziel die Förderung fundamentaler Rechte wie politische und intellektuelle Freiheit. Die Stiftung erteilt jährlich den Raftopreis an Menschen die aktiv für die Menschenrechte kämpfen.