Do06292017

Letztes UpdateMi, 28 Jun 2017 9pm

Back Aktuelle Seite: Veranstaltungen Veranstaltungen Laufende Aktionen Petition für Gerechtigkeit und Menschenrechte in Vietnam

Petition für Gerechtigkeit und Menschenrechte in Vietnam

Wir wenden uns hiermit respektvoll an:

- die Parlamente und Regierungen aller demokratischen Länder.
Deutschland, den 12.07.2007


Wir wenden uns hiermit respektvoll an:
- die Parlamente und Regierungen aller demokratischen Länder.
- die vietnamesische Regierung und die Volksvertretung.
- die ausländischen Botschaften in Hanoi.
- die internationalen Menschenrechtsorganisationen.


Sehr geehrte Damen und Herren,

in den letzten 30 Jahren wurden Häuser, Grundstücke und Felder vieler Bürger in Vietnam von den Staatsbeamten und Parteifunktionären unter Gewaltanwendung, Verhaftungen und Haftandrohungen geraubt. Im Prozess der Industrialisierung des Landes wurden weitere Grundstücke, Häuser und Felder vieler Bürger von den Behörden billig aufgekauft und dann weiter an in- und ausländische Investoren überteuert verkauft. Der Großteil der Geschädigten ist seitdem obdachlos.

In den letzten Jahren wurden Gesetze erlassen, die das in der Vergangenheit zu Unrecht konfiszierte Bürger-Eigentum an die Bürger zurückgeben sollten oder entsprechende Entschädigungen zahlen sollten. Diese Gesetze werden leider in vielen Provinzen nicht implementiert oder unvollständig durchgeführt.

Seit dem 22.06.2007 forderten Tausende von zu Unrecht behandelte Bürger auf der 2. Bürgerempfangsstelle des Staatsparlaments die Rückgabe ihres Eigentums bzw. eine gerechte Entschädigung.

Wir verlangen von der vietnamesischen Regierung
- Die Rückgabe der Häuser, Grundstück und Felder an die Eigentümer bzw. eine gerechte Entschädigung,
- Soforteinstellung des Eigentums-Raubs der Bürger,
- Einhaltung der Gesetze,
- Gewährung der unterzeichneten Menschenrechtsabkommen wie z.B. die Allgemeine Internationale Menschenrechte.

Wir bitten die Regierungen, die Volksvertreter und die Politiker aller demokratischen Länder, den erforderlichen Druck auf die kommunistische Regierung Vietnams auszuüben, um sie damit zu zwingen, die Allgemeinen Internationalen Menscherechte, die andere Internationalen Abkommen und ihre eigenen Gesetze zu einzuhalten. Wir bitten Sie um geeignete Maßnahmen, falls das kommunistische Vietnam-Regime Ihre Forderungen nicht erfüllen. Dazu nennen wir einige Beispiele:

- Temporäre Unterbrechung Ihrer Zahlungen aller zugesagten Hilfen an Vietnam ausgenommen davon medizinische Hilfen,
- Keine Zusage von Neuhilfen an Vietnam außer medizinischen Hilfen,
- Einstellung aller nichtstaatlichen Zahlungen an Vietnam,
- Forderung auf Beachtung der Menschenrechte bei allen Gesprächen mit der vietnamesischen Regierung.

Wir danken Ihnen sehr für Ihre Aufmerksamkeit und Ihre Unterstützung.


Mit vorzüglicher Hochachtung

Thang Tien Viet Nam




Liebe Leser,

bitte unterstützt diese Petition indem ihr folgenden Text an Regierungsämter und Menschenrechtsorganisationen schickt!
Vielen Dank für eure Teilnahme!


Unterstützung der sich in Lebensgefahr befindenden Protestbürger Vietnams

[Ort, Datum]
Sehr geehrte Frau [Name der Empfängerin],
Sehr geehrter Herr [Name des Empfängers],

in den letzten 30 Jahren wurden Häuser, Grundstücke und Felder vieler Bürger in Vietnam von den Staatsbeamten und Parteifunktionären unter Gewaltanwendung, Verhaftungen und Haftandrohungen geraubt. Im Prozess der Industrialisierung des Landes wurden weitere Grundstücke, Häuser und Felder vieler Bürger von den Behörden billig aufgekauft und dann weiter an in- und ausländische Investoren überteuert verkauft. Der Großteil der Geschädigten ist seitdem obdachlos.

In den letzten Jahren wurden Gesetze erlassen, die das in der Vergangenheit zu Unrecht konfiszierte Bürger-Eigentum an die Bürger zurückgeben sollten oder entsprechende Entschädigungen zahlen sollten. Diese Gesetze werden leider in vielen Provinzen nicht implementiert oder unvollständig durchgeführt.

Seit dem 22.06.2007 forderten Tausende von zu Unrecht behandelte Bürger auf der 2. Bürgerempfangsstelle des Staatsparlaments (Hoang-Van-Thu-Straße 194, Bezirk Phu-Nhuan, Saigon) die Rückgabe ihres Eigentums bzw. eine gerechte Entschädigung. Heute, am 17. Juli 2007 gegen 23 Uhr (Saigoner Zeit) ringen ca. 300 bewaffneten Polizisten die Protestierende herum.

Wir bitten Sie höflichst um die Unterstützung der sich z.Zt. in Lebensgefahr befindenden Bürger durch die Aufforderung der kommunistischen Regierung Vietnams auf eine friedliche Lösung, auf Soforteinstellung des Eigentums-Raubs der Bürger, auf Einhaltung der Gesetze und auf Beachtung der unterzeichneten internationalen Menschenrechtskonventionen.
Wir danken Ihnen sehr für Ihre Aufmerksamkeit und Ihre Unterstützung.


Mit vorzüglicher Hochachtung

[Unterschrift]





Wichtige Adressen:

Bundespräsident Horst Köhler
11010 Berlin
Fax: (030) 20 00-19 99
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Bundeskanzlerin Angela Merkel
11044 Berlin
Fax: 01888 272-2555
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Menschenrechtsausschuss:

Frau Dr. Herta Däubler-Gmelin, SPD MdB
Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Telefax: 030 - 227 76147
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Herr Holger Haibach, CDU/CSU MdB
Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Fax 030 227 76924
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Alphabetische Liste aller Mitglieder des 16. Deutschen Bundestages