Do07202017

Letztes UpdateMo, 17 Jul 2017 6pm

Back Aktuelle Seite: Veranstaltungen Veranstaltungen Veranstaltung Dankesfeier in Hamburg – Vor 35 Jahren lief die Cap Anamur aus

Dankesfeier in Hamburg – Vor 35 Jahren lief die Cap Anamur aus



11300 vietnamesische Flüchtlinge wurden damals gerettet, 35 Jahre später soll allen Helfern, der deutschen Bevölkerung, sowie der Bundesregierung der Dank für den humanitären Einsatz und die Aufnahme der Vietnamesen ausgesprochen werden. Zu diesem Anlass richten die Vereine CAP ANAMUR, GRÜNHELME und der Verein der Vietnamesischen Flüchtlinge in Hamburg eine Dankesfeier aus, die an das Auslaufen des Schiffes Cap Anamur vor 35 Jahren erinnert.

Neben Persönlichkeiten der Politik sind auch bekannte vietnamesische Gäste von Asia Music Corp. & Asia Entertainment Inc. anwesend, sowie der in den USA ansässige TV-Sender SBTN, der über dieses Ereignis berichten wird.

Der Festakt findet statt
am: 09.08.2014
von: 13:30 - 16:00 Uhr
Johannisbollwerk
20459 Hamburg

Anfahrt:
U-Bahnlinie 3, Landungsbrücken, östlich der Landungsbrücke 1


Das Abendprogramm bietet Ihnen ein musikalisches Hörvergnügen, welches zusätzlich durch den Verkauf vietnamesischer Spezialitäten hervorgehoben wird.

Der Kulturabend findet statt
am: 09.08.2014
von: 18:00 - 00:30 Uhr
Helmut-Schmidt-Universität (HSU/Universität der Bundeswehr Hamburg)
Holstenhofweg 85
22043 Hamburg
Eintritt: Frei

Anfahrt:
Buslinie: 10, 35, 263 (Universität der Bundeswehr), 261 (Holstenhofweg)
PKW: Nutzen Sie die Parkplätze der HSU, parken an der Rodigallee oder am Holstenhofweg


Broschüre:
http://danviet.de/doc/muc1/b3824d.htm

Kontakt:

Nguyễn Hữu Huấn
Ủy Ban CAP ANAMUR e.V. và GRÜNHELME e.V.
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 0163/733 9348

Lê Ngọc Tùng
HỘI NGƯỜI VIỆT TNCS HAMBURG e.V.
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 0176/4814 7263


Dr. Neudeck erläutert uns in einem Schreiben, warum fünf Jahre nach der Gedenksteineinweihung eine weitere Dankesfeier in Norddeutschland abgehalten wird.

Warum wir uns noch einmal in Hamburg treffen wollen?
Und dann auch noch am 9. August 2014!
14 Uhr an den Landungsbrücken in der Freien und Hansestadt HAMBURG

Die Flucht von hunderttausenden Vietnamesen über das Südchinesische Meer war wie eine Tsunami-Katastrophe, nur noch schlimmer. Diese Menschen setzten damals ihre eigene Sicherheit aufs Spiel, um einem Regime zu entfliehen, das sie nicht so leben lassen wollte, wie sie es sich vorstellten und wünschten.

In Deutschland und Frankreich und auch anderen Ländern Europas sind damals Menschen bereit gewesen, diesem Massen-Ertrinken im Süd-Chinesischen Meer nicht nur als passive Zuschauer am Fernsehschirm beobachtend beizuwohnen, sondern sich aktiv dagegenzustellen.

Die Deutschen haben sich damals am weitesten aus dem Fenster gehängt. Bis zehn Millionen Spender haben das Schiff Cap Anamur und die nächsten drei schiff bis 1986 unterstützt, so dass diese Aktion damals eine der deutschen Gesellschaft war. Die Bürger sind vorangegangen, die Politik und die Regierungen kamen hinterher. Aber am Ende war es eine wunderbare Gemeinschaftsaktion.

Unendliche viele meiner Mitbürger haben dabei mitgeholfen. Einige waren besonders prominent und wichtig: der unvergessliche Schriftsteller Heinrich Böll, der deutsche Fernsehmoderator Franz Alt, der Niedersachsen Ministerpräsident Ernst Albrecht, der deutsche Kabarettist Dieter Hildebrandt.

Meine Vietnamesen, wie ich sie alle später immer wieder nennen durfte, haben uns Deutsche dann noch mit einem unerwarteten Geschenk belohnt. Sie wurden für die deutsche Gesellschaft ganz wertvoll, sie wurden geradezu die Lieblinge der Nation. Als die Vietnamesen bei der Enthüllung des Gedenksteins an den Landungsbrücken in Hamburg die deutsche Nationalhymne sangen, sah ich, wie Wolfgang Schäuble, damals Bundesinnenminister, sich die Tränen aus den Augen wischen musste.

Wir wollen diese wunderbare Gelegenheit noch einmal feiern. Am 9. August 2014 - 35 Jahre nach dem wir mit dem Schiff um 15.23 Uhr aus dem japanischen Hafen ausgelaufen sind, wollen wir den eigenen Mitbürgern danken für eine der schönsten lebensrettenden Aktionen in der deutschen Nachkriegsgeschichte. Hamburg, so können wir dem Ersten Bürgermeister Olaf Scholz versprechen, wird am 9. August 2014 im Meer von jungen und alten Vietnamesinnen und Vietnamesen versinken, die alle dorthin kommen, um das Danke an die deutschen Gesellschaft und die deutsche - Bundes- und Länderregierungen zu sagen.


Dr. Rupert Neudeck (27.04.2014)
Gründer von Cap Anamur und den Grünhelmen e.V.


Quellen:
http://danviet.de/doc/muc1/b3775d.htm
http://www.handelsblatt.com/panorama/aus-aller-welt/radikale-humanitaet-neudeck-denkt-nicht-ans-aufhoeren/9862558-2.html
http://www.baocalitoday.com/vn/tin-tuc/cong-dong/ky-niem-35-nam-ngay-con-tau-cap-anamur-ra-khoi-cuu-nguoi-vuot-bien.html


Personen in dieser Konversation