Mi03292017

Letztes UpdateMo, 27 Mär 2017 8pm

Back Aktuelle Seite: Veranstaltungen Veranstaltungen Veranstaltung 40 Jahre unter Việt Cộng Diktatur – Termine zu Ngày Quốc Hận

40 Jahre unter Việt Cộng Diktatur – Termine zu Ngày Quốc Hận

Am 30. April 1975 wurde der Süden Vietnams durch einen Einmarsch nordvietnamesischer Truppen zwangsvereint. In kommunistischer Kriegspropaganda wird es als Befreiung verkauft, doch die Menschen im Süden wurden nicht befreit, sondern um ihr Eigentum, ihre Freiheit und Zukunft beraubt. Es war auch kein „amerikanischer Krieg", so wie es Vietnams Kommunisten bezeichnen, sondern ein Bürgerkrieg und dieser brach schon vorher aus (dazu gehören unzählige Attentate und Terroranschläge verübt von vietnamesischen Kommunisten), bevor überhaupt die USA von Südvietnam um Hilfe gerufen wurden. Aber solche Fakten wollen Vietnams Oberkommunisten und in Deutschland ein Teil der Generation der 1968er mit ihren Idolen von Lenin über Mao bis Ho Chi Minh bis heute nicht hören oder begreifen.

Seit 40 Jahren regiert nun auch im südlichen Teil Vietnams ein unmenschliches, bis auf die Knochen korruptes Regime, deren Führer und Familien auf Kosten der restlichen Bevölkerung ein gutes Leben führen. Politisch andersdenkende werden verfolgt oder inhaftiert, Moral und Werte existieren nur in der Propaganda. In Vietnam ist alles käuflich geworden, selbst die Totenruhe ist nicht mehr sicher, unzählige Friedhöfe wurden in der Vergangenheit abgerissen (das betrifft auch eine große Anzahl im Norden Vietnams), um spekulative Immobilienprojekte darauf zu realisieren.

30 04 2015 termine

Laute Parolen der KP sollen die politische und wirtschaftliche Stärke des Sozialistischen Vietnams verkörpern, doch die Realität zeigt seit Jahrzehnten, wie Vietnam sich immer wieder von seinem nördlichen Nachbarn steuern lässt. Sämtliche Kritik gegenüber der Volksrepublik China ist in Vietnam unerwünscht. Vietnam ist immer noch politisch ein Spielball verschiedener Mächte. Seit einiger Zeit versucht die vietnamesische Regierung sich bei den USA einzuschmeicheln, um Hilfe gegen Chinas Expansionsbestrebungen zu suchen, so werden Besuche der US-amerikanischen Marine in Vietnams Propaganda frenetisch gefeiert. Auch werden immer wieder Verträge und Vereinbarungen mit Russland abgeschlossen, gleichzeitig aber schwört Vietnams KP Generalsekretär auf die ewige Freundschaft zur Volksrepublik China und ist dort inzwischen eine Art Dauergast.

Wie wirtschaftlich empfindlich der kommunistische Staat ist, zeigte sich im Jahr 2014, als friedliche anti-chinesische Demonstrationen wegen einer Ölplattform in umstrittenen Gewässern vom Regime missbraucht wurden. Laut vietnamesischen sozialen Netzwerken heuerte das Regime Chaoten an, die chinesische Firmen attackieren sollten. Die Inszenierung sollte der Weltöffentlichkeit vermitteln, dass das vietnamesische Volk sich nichts vom großen Nachbarn gefallen lasse und die Souveränität Vietnams verteidige.

Vietnams Plan scheiterte, da die Krawalle außer Kontrolle gerieten und überwiegend Produktionsanlagen taiwanischer Herkunft beschädigt und andere asiatische Industrieparks auch in Mitleidenschaft gezogen wurden, da sie für Unternehmen aus der chinesischen Volksrepublik gehalten worden waren. In sozialen Netzwerken in den Heimatländern, der betroffenen Unternehmen, hagelte es neben Kritik auch Spott und Häme. So waren dort Aussagen zu lesen, wie: „Bin fassungslos, die Leute sind so dumm“, „Ich dachte Vietnamesen seien intelligent“ oder „Die sollen erstmal Flaggenkunde und Geographie beherrschen."

Schnell drohten die betroffenen Länder keinen Cent mehr in Vietnam zu investieren, die vietnamesischen Vertreter wurden zitiert und ermahnt. Ein vietnamesischer Handelsminister reiste sogar extra nach Taipeh, Taiwan und musste sich öffentlich bei der Handelskammer entschuldigen und warb dafür weiter in Vietnam Investitionen zu tätigen.

Der Höhepunkt war schließlich, dass die Volksrepublik China von Vietnam Schadensersatz für die zerstörten Unternehmen verlangte, was nach mehreren Monaten von Vietnams Kommunisten akzeptiert wurde.

Diese und viele andere Skandale, Peinlichkeiten und dubiosen Fälle haben dazu geführt, dass seit mehreren Jahren immer mehr mutige vietnamesische Bürger begonnen haben unbequeme Fragen zu stellen oder trotz des Risikos einer Freiheitsstrafe zu den Themen, wie willkürliche Enteignung, Polizeigewalt, mangelnde Justiz, Geschichtsverfälschung oder zum Bildungssystem, was die explodierende Anzahl an Universitäten betrifft, auf die Straße zugehen. Aber auch gefälschte Lebensläufe von Funktionären und die Echtheit derer Titel, sowie Immobilienkäufe unter falschem Namen von KP Angehörigen im Ausland, werden heiß diskutiert.

Was halten eigentlich die Menschen in Vietnam von „ihrer“ Partei, die sich permanent selbst feiert?

Aktion der Online Zeitung Dân Luận im Januar 2015



Damals schimpften Vietnams Kommunisten über den kapitalistischen Süden, doch der Superkapitalismus hat schon lange gesiegt, die kommunistische Revolution ist gescheitert und Vietnams Funktionäre werden noch an ihrer unaufhaltsamen Gier nach Geld ersticken.

Auch 40 Jahre später bleiben die berühmten Worte des damaligen südvietnamesischen Präidenten Nguyễn Văn Thiệu weiterhin aktuell: „Đừng nghe những gì cộng sản nói, hãy nhìn kỷ những gì cộng sản làm (Höre nicht darauf, was die Kommunisten sagen, sondern beobachte, was die Kommunisten machen).“

Anlässlich des 30. April 2015 finden weltweit Gedenkveranstaltungen und Demonstrationen gegen das kommunistische Regime Vietnams statt; hier sind die wichtigsten europäischen Termine:
 

Belgien

30.04.2015 - Brüssel

14:00 - 16:00 Uhr
Demonstration
Rond-Point Schuman
B-1000 Brüssel

18:00-22:00 Uhr
Feier der Gründer Könige, Film- und Diskussionsabend
Paroisse de Notre Dame de Grâce
Av. du Chant d'Oiseau 2
B-1150 Brüssel (Woluwe-Saint-Pierre/Sint-Pieters-Woluwe)

Veranstalter u. Infos:
Vietnamesische Gemeinschaft in Belgien
http://bit.ly/1NOrzCB


Dänemark

18.04.2015 - Århus

15:00 Uhr
Gottesdienst für Vietnam
Sogne Gården
Havkærvej 9
8381 Århus (Tilst)

Veranstalter u. Infos:
Vietnamesische Katholische Gemeinschaft in Dänemark
http://bit.ly/1GhEAWb


Deutschland

25.04.2015 - Berlin

12:00 - 13:00 Uhr
Demonstration vor der Botschaft der Sozialistischen Republik Vietnam
Elsenstraße 3
12435 Berlin - Treptow

14:00 - 15:30 Uhr
Kundgebung vor dem Brandenburger Tor
Pariser Platz
10117 Berlin - Mitte

16:00 - 17:00 Uhr
Gebet in der St. Aloysius Kirche,
anschließend ab 18:00 Uhr Heimat- und Kulturabend im Gemeindehaus
Schwyzer Str.2
13349 Berlin- Wedding

Veranstalter u. Infos:
Bundesverband der vietnamesischen Flüchtlinge
http://bit.ly/1PcW60j


30.04.2015 - Frankfurt am Main

12:00 - 13:00 Uhr
Aufbau von Zelten für Hungerstreik

Ab 13:00 Uhr treten einige Teilnehmer aus Protest für 24 Stunden in den Hungerstreik
in Front des vietnamesischen Generalkonsulats.

15:00 - 17:00 Uhr
Allg. Demonstration vor dem Generalkonsulat der Sozialistischen Republik Vietnam
Villa Hanoi
Kennedyallee 49
60596 Frankfurt a. M.

20:00 - 08:00 Uhr
Nachtwache zur Unterstützung der hungerstreikenden

Veranstalter u. Infos:
Verein der vietnamesischen Flüchtlinge in Frankfurt a. M. und Umgebung
http://bit.ly/1NOrYox


Frankreich

29.04 bis 02.05.2015 - Paris

29.April
Ab 17:00 Uhr
24 stündiger Hungerstreik vor der
Botschaft der Sozialistischen Republik Vietnam
62 rue Boileau
75016 Paris

30.April
18:00 - 22:00 Uhr
Mahnwache und Gedenkgottesdienst
St Hippolyte (Raum 27)
27 Avenue de Choisy
75013 Paris

02.Mai
15:00 – 18:00 Uhr
Demonstration vor der
Botschaft der Sozialistischen Republik Vietnam
62 rue Boileau
75016 Paris

Veranstalter u. Infos:
Gemeinschaft der freien Vietnamesen in Paris
http://www.dao-liege.org/QH2015_PARIS_2.jpg


30.04. und 01.05.2015 - Paris

30.April
14:00 - 18:00 Uhr
Demonstration in der Nähe der Botschaft der Sozialistischen Republik Vietnam
Place du Pérou (bei der Kreuzung Boulevard Haussmann, Miromesnil),
(Anfahrt per U-Bahn: Linie 9, Miromesnil)
75008 Paris

01.Mai
12:00 -18:00 Uhr
Workshop: Der Zustand des Landes 40 Jahre später
Saint Augustin
1-3 Avenue César Caire ́(Anfahrt per U-Bahn: Linie 9, St Augustin)
75008 Paris

Veranstalter u. Infos:
Gemeinschaft vietnamesischer Flüchtlinge in Frankreich
http://bit.ly/1HIJf0E


Großbritannien

30.04.2015 – London

13:00-16:00 Uhr
Versammlung: Palace Gate
Kensington Road, Kensington Gardens,
London, W8

Anschließende Demonstration vor der Botschaft
der Sozialistischen Republik Vietnam
12-14 Victoria Road,
London, W8 5RD

Veranstalter u. Infos:
Gemeinschaft vietnamesischer Flüchtlinge Großbritannien
http://bit.ly/1OppAXp

Kontakt:

Birmingham:
Lê Thành Lập 0794 762 7184; Nguyễn Văn Thi 07554 159 499;
Lê Phát Định 0121 5232781

London:
Ngô Ngọc Hiếu 07956289246; Nguyễn Bá Ðạt 07843431277.


Niederlande

03.05.2015 - Den Haag

13:30 - 16:00 Uhr
Demonstration vor dem Generalkonsulat
der Sozialistischen Republik Vietnam
Nassauplein 12
2585 EB Den Haag

Veranstalter u. Infos:
Verband der vietnamesischen Flüchtlinge in den Niederlanden
http://bit.ly/1CKBK4L


Norwegen

25.04.2015 – Oslo

14:00 – 17:00 Uhr
Treffpunkt Frelsesarmeen, anschließend Protestmarsch zur
Botschaft der Sozialistischen Republik Vietnam
Frelsesarmeen
Kommandør T. I. Øgrims plass 4
0165 Oslo

Veranstalter u. Infos:
Verein der vietnamesischen Flüchtlinge in Norwegen
http://bit.ly/1DkJ4J6