Do06302022

Letztes UpdateMo, 27 Jun 2022 3pm

Back Aktuelle Seite: Nachrichten Nachrichten Land | Leute | Kultur Mein Ehemann ist genauso alt wie mein Großvater!

Land | Leute | Kultur

Mein Ehemann ist genauso alt wie mein Großvater!

Dao Mai*, 21 Jahre, ist das jüngste Mädchen in ihrer Familie. Da die Geschäfte ihrer Mutter Misserfolge waren, versank die Familie in Schulden. Darum tat Mai etwas, um das Bild einer pflichtbewussten Tochter gerecht zu werden: Sie reiste in die Stadt und ging einen Vertrag mit der so genannten Heiratsvermittlung ein. Mai war sich bewusst, dass sie auf diesem Wege ihre Familie zwar nie wieder sehen würde, doch ertrug sie es nicht untätig dabei zuzuschauen, wie ihre Familie verfiel.

Schließlich wurde Mai von einem 66-jährigen Taiwanesen “genommen“, der wie schon tausend andere Männer vor ihm, nach Vietnam kam um eine Braut zu kaufen. Von der vierstelligen Dollarsumme, die vom Mann an die Hochzeitsvermittlung ging, bekam Mais Familie nur 133 US$. Ihre Familie verbrauchte das Geld und musste des Weiteren extra welches aufwenden, um zu der Hochzeitszeremonie in der Stadt zu kommen. Mai setzte jedoch auf den Glauben, in Taiwan Arbeit zu finden, um dann Geld  zu ihren Eltern und Geschwistern heim schicken zu können.

Im Juni 2004 kam Mai in Taiwan an. Sofort nach ihrer Ankunft wurde sie im Schlafzimmer eingesperrt. Ihr Ehemann hielt sie nackt und verbot ihr, während ihrer ununterbrochenen Einkerkerungszeit Kleidung anzuziehen. Da er regelmäßig eine Dosis Viagra einnimmt, würde er sich ihr aufzwingen können ebenso wie sie hungern zu lassen bis sie nachgibt und auf seine Forderungen eingeht. Er schlug sie, wenn sie sich ihm widersetzte. Am neunten und zehnten Tag ihrer Gefangenschaft schlug er sie so oft und derart schlimm, dass sie floh.

Der Polizist, der Mai fand, brachte sie zu einer Art häuslichen Anlaufstelle für Gewaltopfer, wo sie auch derzeit wohnt. Krankenhausberichten zufolge erlitt sie unzählige Brüche. Sie hat sich zudem noch mit einer durch Geschlechtsverkehr übertragenen Krankheit angesteckt. Nichtsdestotrotz erklärte die Polizeibehörde, sie habe nicht ausreichend Beweise, um den Mann zu verurteilen. Seit ihr Ehemann die Scheidung verweigerte, siechte Mais Fall für Monate dahin.

Letzten Endes hörte Mai von einem anderen Opfer aus dem Haus von Pfarrer Hung und kontaktierte diesen um Hilfe zu finden. Das VMWBO** brachte sie zu der Legalen Hilfsstiftung und sicherte ihr einen kostenlosen Anwalt. Ihr Fall wird noch nicht bearbeitet.

* zum eigenen Schutz des Opfers wurde ihr Name geändert
** Vietnamese Migrant Workers & Brides Office


Originaltext
07.07.2005
http://www.taiwanact.net/article.php3?id_article=5