Di04162024

Letztes UpdateSo, 24 Mär 2024 2pm

Back Aktuelle Seite: Nachrichten Nachrichten Regierung | Politik Polizist verprügelt Reporter der Zeitung "Phap Luat"

Polizist verprügelt Reporter der Zeitung "Phap Luat"

Berichtet von Mitarbeiter "Rufe des Volkes" aus Saigon
Berichtet von Mitarbeiter "Rufe des Volkes" aus Saigon

Datum 14.07.2007

Das Interview zu diesem Bericht kann unter www.TiengDanKeu.net angehört werden.

Als gegen 14 Uhr vom Samstag den 14.07.2007 ein Reporter den Schauplatz der Demonstration von klagenden Bürgern filmen wollte, wurde er von einem Polizisten in Zivilkleidung misshandelt und blutig verletzt.

Nach Angaben von Augenzeugen handelte es sich möglicherweise um einen Reporter der Zeitung Phap Luat (Gesetze), der für seine Berichterstattung die klagenden Bürger gefilmt und fotografiert hatte.

Der Vorfall ereignete sich, als ein Polizist in Zivilkleidung erschien und den Journalisten aufforderte, die Filmaufnahme zu löschen. Als der Reporter sich weigerte, versuchte der Polizist die Kamera von dem Reporter an sich zu reißen und schlug dem Reporter mit Fäusten ins Gesicht, so dass dieser im Mund- und Lippenbereich blutete. Hunderte von klagenden Bürgern konnten jedoch das Opfer schnell von dem Polizist befreien. Angesicht dieser Situation hat der Polizist die Flucht ergriffen, ohne sein Moped mit dem Kennzeichen 52 U4 - 6702 mitzunehmen. Die Bürger haben das Fahrzeug auf das innere Gelände des Parlamentvertretungsbüro 2 abgestellt und den Reporter in einen sicheren Ort gebracht.

Kurze Zeit später kam ein anderer Polizist und bat die klagenden Bürger, das "festgehaltene" Moped rausholen zu dürfen. Seine Bitte wurde abgelehnt. Die Bürger haben stattdessen das Stadtpolizeiamt von dem Vorfall informiert und um Aufklärung gebeten.



Quelle: www.tiengdankeu.net