Mo06272022

Letztes UpdateDo, 02 Jun 2022 6pm

Back Aktuelle Seite: Wissenswertes Wissenswertes Persönlichkeiten Gedenken an Trần Văn Bá

Gedenken an Trần Văn Bá

Am 05.01.2013 lud die Vietnamesische Studentenvereinigung von Paris (Tổng Hội Sinh Viên Việt Nam tại Paris) in den Khánh Anh Tempel im französischen Bagneux ein, um, wie jedes Jahr, an Trần Văn Bá zu erinnern und für seine Seele zu beten.

Ebenfalls versammelten sich am 08.01.2013 Vietnamesen im belgischen Lüttich (Liège/Luik) am Trần Văn Bá Denkmal.

 

Gebet im Khánh Anh Tempel

 

 


Wer war Trần Văn Bá?

Trần Văn Bá (*14.05.1945, Sa Đéc - † 08.01.1985, Thủ Đức , Saigon) war ein Gegner des kommunistischen Regimes und ein Demokratieaktivist; er zahlte dafür mit seinem Leben.

Trần entstammte aus einer Politikerfamilie, sein Großonkel Bùi Quang Chiêu war der Gründer der Konstitutionellen Partei Cochinchina. 1945 ermordeten die Kommunisten Bùi Quang Chiêu und seine Familie.

tran van baBás Vater Trần Văn Văn war Abgeordneter der Nationalversammlung der Republik Vietnam, er wurde 1966 durch kommunistische Terroristen umgebracht.

Bá ging mit seiner restlichen Familie im gleichen Jahr nach Frankreich und setzte sein Wirtschaftsstudium fort, er war von 1972-1980 Präsident der Vietnamesischen Studentenvereinigung in Paris. Trần Văn Bá stellte das Hanoier Regime wegen Hinrichtungen, militärische Expansionen in Laos und Kambodscha, Umerziehungslager und der Schuld am vietnamesischen Exodus an den Pranger.

Trotz Bedenken seiner Familie kehrte er 1980 zurück nach Vietnam, um für Freiheit und Demokratie in seinem Land zu kämpfen. 1984 wurde er mit anderen Aktivisten verhaftet. Die vietnamesischen Kommunisten beschuldigten Trần Văn Bá und seine Mitstreiter das Regime stürzen zu wollen und terroristische Aktionen geplant zu haben. Die Gerichtsverhandlung entwickelte sich zu einer Farce, Beweise für die Anschuldigungen oder eine Verteidigung gab es nicht.

Vietnamesische Studenten demonstrierten in Paris, die französischen Politiker Valery Giscard d'Estaign, Simone Veil und Laurent Fabius forderten die sofortige Freilassung.

Bá und zwei weitere Personen wurden zum Tode verurteilt. Die anderen Aktivisten erhielten hohe, teils lebenslange Haftstrafen.

Trần Văn Bá wurde am 08.01.1985 durch ein Erschießungskommando hingerichtet.

Am 15.11.2007 wurde ihm die Truman-Regean Freiheitsmedaille in der ungarischen Botschaft in Washington D.C, USA posthum verliehen.

Ein Denkmal im Parc de la Boverie in Lüttich und eine Messingtafel in Paris erinnern an den mutigen Vietnamesen, der Widerstand gegen das kommunistische Regime leistete.

Eine Straße ist in Falls Church, Virginia, USA nach ihm benannt worden.

 
Quellen:
http://www.dao-liege.org/TVB_2013_THP.jpg
http://www.tinparis.net/quochan/qh_ltranvanBa.html
http://www.vietthuc.org/2010/06/20/tu-sat-war-suicide-in-viet-nam/
http://www.tranvanba.org/new_website/tranvanba/frame-tranvanba.html