Di11212017

Letztes UpdateMo, 13 Nov 2017 9pm

Back Aktuelle Seite: Nachrichten Nachrichten Regierung | Politik Cờ Vàng wird permanent einen Platz in der Stadt Port Adelaide Enfield erhalten

Cờ Vàng wird permanent einen Platz in der Stadt Port Adelaide Enfield erhalten

Große Freude herrscht in der vietnamesischen Gemeinschaft im australischen Bundesstaat South Australia, dort hat die Verwaltung der Stadt Port Adelaide Enfield, das zu Adelaide, der Hauptstadt des Bundesstaates gehört, trotz Protesten und Drohungen der vietnamesischen Regierung beschlossen, dass die Flagge der ehemaligen Republik (Süd-)Vietnam einen permanenten Platz im Regency Park Reserve erhalten soll.

Die Verwaltung hatte Anfang Oktober 2017 beschlossen $5000 für eine Gedenktafel und zwei Fahnenmasten bereitzustellen, eine für die südvietnamesische und eine für die australische Flagge.

Die vietnamesische Gemeinschaft hatte hierzu bereits Anfang des Jahres eine Anfrage an die Stadtverwaltung von Port Adelaide Enfield gestellt.

Vietnamesischer Beitrag zur Entscheidung der Stadt Port Adelaide Enfield


Bereits im August hatte die Stadt beschlossen ab 2018 zukünftig zum vietnamesischen Neujahrsfest und dem jährlichen Gedenktag der Schlacht von Long Tan im August die Südvietnamesische Fahne öffentlich zu hissen.

Die Schlacht von Long Tan ist in der Geschichte Australiens ein wichtiger Gedenktag in Bezug auf den Vietnamkrieg. Zwischen dem 18. und 19. August 1966 trafen australische und neuseeländische Streitkräfte auf eine Überzahl von nordvietnamesischen Truppen und Viet Cong Einheiten in den Kautschukplantagen des südvietnamesischen Ortes Long Tan. Es gelang den australischen und neuseeländischen Einheiten (Truppenstärke ca. 110) sich erfolgreich zu verteidigen und den Kommunisten (Truppenstärke 1500-2500) hohe Verluste zu bescheren.

Schon nach der Augustentscheidung ließ ein Brief der kommunistischen Regierung Vietnams nicht lange auf sich warten: „Diese Entscheidung ist ein großes Vergehen gegen die Regierung und das vietnamesische Volk, da es nur Hass und Trauer belebt und die Versöhnungsbemühungen behindert“, erklärte das Schreiben an die Stadtverwaltung.

Bürgermeister Gary Johanson äußerte, dass er über den Protest Vietnams nicht besorg sei, als Verwaltungsbeamter müsse man mutige Entscheidungen treffen, wenn man es jedem recht machen würde, dann gehe man seiner Arbeit nicht richtig nach.

Stadtrat Matt Osborn ärgerte sich darüber, dass eine ausländische Regierung sie beobachte und der Stadt Ratschläge erteilen würde, was rechtens sei und was nicht.

Einige andere Stadtratsmitglieder standen auch hinter den Entscheidungen des Bürgermeisters, sahen sich aber im Konflikt mit dem amtlichen Protokoll des australischen Gesetztes, was das Hissen der australischen Fahne neben Cờ Vàng betrifft. Das Gesetzt erlaubt nur, dass eine australische Flagge neben einer Flagge einer anderen Nation wehen darf.

Guy Wilcox, Mitglied des Stadtrats, ärgert sich über die Bedenken einiger Kollegen und das amtliche Protokoll und sagte: „Es [die Flagge Südvietnams] repräsentiert einen Teil unserer Gemeinschaft und weniger ein Land. Es darf und sollte neben der Fahne Australiens wehen dürfen.“


Quelle:
http://www.adelaidenow.com.au/messenger/west-beaches/council-to-fly-south-vietnamese-flag-despite-warning-it-will-cause-deep-offence-to-vietnam-government/news-story/bc101d85143f663e369d6bad9dfcb0ad