Mi07172019

Letztes UpdateDo, 11 Jul 2019 3pm

Back Aktuelle Seite: Nachrichten Nachrichten Regierung | Politik Niederschlagung der Stimme des Volkes

Niederschlagung der Stimme des Volkes

In Vietnam gehört es mittlerweile zur Tagesordnung Menschen zu verurteilen, die sich gegenüber der Regierung kritisch äußern oder politische Handlungen hinterfragen. Aber auch einfache Forderungen nach elementaren Grundrechten, Sorgen um Umweltverschmutzung, Korruptionsbekämpfung, Eigentumsrechten oder schon eine Versammlung haben diverse Menschen in Vietnam in letzter Zeitimmer schneller ins Gefängnis oder in ein Umerziehungslager gebracht.


Der kommunistische Staat macht es sich gerne einfach und verurteilt die betroffenen Personen immer wieder mach Strafgesetz 79, was die Absicht bedeutet den Staat stürzen zu wollen.

Vereine, Verbände und Gruppen, die nicht der staatlichen Kontrolle unterstehen, werden standardmäßig als Terrorgruppen bezeichnet, wenn diese den Anweisungender Einparteiendiktatur nicht folgen.

Anstatt zu realisieren, dass sich ein Volk nicht auf Dauer für dumm verkaufen lässt, bezichtigt die Kommunistische Partei Vietnams das Ausland, welches angeblich sämtliche Oppositionsgruppen finanzieren würde.

Der weltweit bekannte arabische Nachrichtensender Al Jazeera befasste sich mit dem Thema im Magazin TheStream und interviewte Nguyễn Ngọc Bích, ehemaliger Intendant des vietnamesischsprachigen Programms für Radio Free Asia, Eva Galperin, die weltweit für die Meinungsfreiheit kämpft und Điềm Đỗ, Vorsitzender von Việt Tân.

Al Jazeera - The Stream (Januar 2013)