Sa08242019

Letztes UpdateDo, 22 Aug 2019 7pm

Back Aktuelle Seite: Nachrichten Nachrichten Regierung | Politik Rückkehr in die Freiheit

Rückkehr in die Freiheit

Freilassung eines politischen Aktivisten dank Druck aus Washington

Aus Vietnam gibt es selten gute Nachrichten bezüglich Menschenrechte, doch im Januar wurde der angesehene Dr. Nguyen Quoc Quan, der US-Bürger ist, aus der Haft entlassen und in die USA abgeschoben.

Nguyen, der 1980 in die Vereinigten Staaten kam und dort die Staatsbürgerschaft erhielt wurde im April 2012 in Saigon am Flughafen verhaftet. Er ist Mitglied der in den USA ansässigen Vietnam Reform Partei (Viet Tan), die mit friedlichen Mitteln eine Transformation vom Kommunismus zur Demokratie anstrebt, jedoch in Vietnam verboten ist und vom Regime als terroristische Gruppe bezeichnet wird.

Nguyen wurde bei seiner Festnahme wegen Terrorismus angeklagt, da er Flugblätter verteilte, die zum gewaltlosen Widerstand gegen die Einparteiendiktatur aufrief. Bereits 2007 wurde er in Vietnam festgenommen und wegen Terrorismus angeklagt bevor er 2008 in die USA ausgewiesen wurde.

Trotz des hohen Risikos erneut inhaftiert zu werden reiste der politische Aktivist 2012 wieder in sein Heimatland.

Ursprünglich sollte Dr. Nguyen Quoc Quan am 22.01.2013 der Prozess gemacht werden, nachdem bereits 14 vietnamesische Aktivisten, die Verbindungen zu Viet Tan hatten, verurteilt wurden.

Jedoch wurde der anvisierte Gerichtstermin ohne Begründung aufgehoben, Nguyen aus der Haft entlassen und Ende Januar in die Vereinigten Staaten abgeschoben.

Die staatlichen vietnamesischen Medien berichteten, dass Nguyen ein Geständnis unterzeichnet hätte, was die Bedingung zur Freilassung war, aber Mitglieder von Viet Tan und die Ehefrau des Aktivisten dementierten die Behauptungen. Es wird vermutet, dass der kommunistische Staat mit seiner Aussage gegenüber Nguyens Freilassung sein Gesicht wahren wollte, um öffentlich nicht als Verlierer dazustehen.

Große Freude bei Dr. Nguyen Quoc Quans Ankunft in Los Angeles 30.01.2013

http://www.youtube.com/watch?v=KXp9Siu1mos&feature=player_embedded


Dr. Nguyens Fall unterschied sich von anderen, da Washington jeden Schritt verfolgte. Mitglieder des Kongresses schrieben zuvor einen offenen  Brief an den US-Botschafter in Hanoi, David Shear und baten ihn Druck auf die vietnamesischen Behörden auszuüben, damit der Politaktivist freigelassen wird.

Auch die ehemalige US-Außenministerin Hillary Clinton sprach 2012 bei einem Besuch mit vietnamesischen Vertretern den Fall Nguyen Quoc Quan an.

Vietnam strebt nach engeren Beziehungen zu den USA als Gegenpol zu Pekings wachsenden Durchsetzungsvermögen bezüglich territorialer Streitereien im Südchinesischen Meer. So konnte Hanoi die Beschwerde Washingtons bezüglich der Verurteilung Nguyens nicht ignorieren.

Die Festnahme des politischen Aktivisten und US-Bürgers Dr. Nguyen Quoc Quan stand im Fokus der Öffentlichkeit, aber andere Dissidenten in Vietnam, die zu Bewährungs- oder Haftstrafen von bis zu 13 Jahren verurteilt wurden verdienen auch Anerkennung.

Die Zusammenarbeit in Sicherheitsfragen hindert Washington nicht daran Vietnams Politiker auf die Einhaltung von Menschenrechte zurechtzuweisen.

Nguyen Quoc Quan erhielt für sein Engagement im Februar eine besondere Auszeichnung

http://sacramento.cbslocal.com/video/8422624-vietnam-prisoner-honored-after-return-home-to-elk-grove/


Quellen:
http://online.wsj.com/article/SB10001424127887323701904578274934183454400.html#
http://sacramento.cbslocal.com/video/8422624-vietnam-prisoner-honored-after-return-home-to-elk-grove/