Sa08242019

Letztes UpdateDo, 22 Aug 2019 7pm

Back Aktuelle Seite: Wissenswertes Wissenswertes Boatpeople Familie nach 34 Jahren wieder vereint

Familie nach 34 Jahren wieder vereint

Familie nach 34 Jahren wieder vereint
Damali Keith

FULSHEAR, Texas, USA – Es ist eine wahre Geschichte über den Verlust und die Wiederfindung, wie  in einem Film mit gutem Ausgang. Ein Mann verliert seinen sieben Monate alten Sohn und diese Woche, 34 Jahre später, sind sie wieder vereint.

Die ganze Familie litt über Jahrzehnte und immer wieder kam die Frage auf, wo ist Baby Khai? Und jetzt stellt sich heraus, das Kind von damals ist ein 34-jähriger Mann, der in Thailand lebt. Aber wie kam er dort hin?

Das Drama begann 1977. „Als wir aus Vietnam flüchteten, ich erinnere mich, es war an einem Morgen. Jeder musste einzeln in das kleine Boot steigen“, erzählte Hanh Nguyen.

Zu diesem Zeitpunkt war Hanh 14 Jahre alt. Ihre Eltern und die Familie mit 12 Kindern (sechs Jungen und sechs Mädchen) flüchteten aus dem vom Krieg zerstörten Vietnam.

Judy Nguyen war das jüngste der Mädchen. „Ich erinnere mich, dass ich auf dem Boot war, als wir flüchteten und an meine Geschwister, das ist alles“, sagte Judy, die damals vier Jahre alt war.

Judy und Hanhs ältere Schwester Huong mussten verschiedene Boote nehmen. Huong fuhr mit ihrem Ehemann Hao Truong und ihrem sieben Monate alten Sohn. Schon bald war Hao gezwungen sich von seiner Frau zu trennen, später traf er die Familie seiner Frau wieder und blieb mit ihnen zusammen.

Elf der Nguyen Kinder und ihre Eltern schafften es in die USA und leben bis heute in Houston, Texas. Im Wirrwarr des Flüchtlingsdramas, vermutete man, dass Huong auf ihrer Odyssee ums Leben gekommen und ihr Baby verschollen sei.

Doch jetzt kommt die Meldung, dass Huongs und Haos Sohn, Khai, irgendwie überlebt hat. „Ich kann es nach 34 Jahren nicht glauben, dass ein Teil meiner Schwester noch bei uns ist“, sagte Hanh.

Die Nguyen Familie traf sich in Houston und feierte das verloren geglaubte Familienmitglied. „Es war sehr bewegend, als er anrief haben wir es nicht glauben können. Ich sprach mit meinem Schwager Hao und fragte ihn, ob er einen DNA-Test machen wolle. Er antwortete nein. Khai sieht genauso wie Hao aus“, erzählte Hanh.

Und so wurde Khai gefunden: Die Familie suchte seit Jahren nach ihm und erstellte sogar eine Facebook-Seite mit dem Namen „Hoffnung für Khai“, es schien aber kein Erfolg zu haben.

Khais Vater, Hao, folgte anderen Hinweisen, die ihn schließlich vor einem Monat von Houston nach Thailand führte. Schließlich am 29.Juni 2011 war es soweit; Vater und Sohn sahen sich nach 34 Jahren wieder. Die Bilder aus der Zusammenführung zeigen, wie sich Vater und Sohn mit Tränen in den Augen umarmen.

„Ein Traum ist für uns alle wahr geworden, für meine Eltern und Geschwister“, sagte Cilia Nguyen, die zweitjüngste Schwester.

„Meine ganze Familie freut sich schon ihn zu sehen und vielleicht erfahren wir näheres, was mit meiner Schwester Huong passiert ist, da wir bis heute nichts wissen“, sagte Judy.

Die Nguyen Familie hat seit Jahrzehnten nicht mehr mit Huong sprechen können und hofft, dass sie noch lebt und sie bald etwas von ihr hören. Die Familie ist der Ansicht, dass nur eine Mutter dieses Wunder der Familienzusammenführung möglich machen konnte.

„Ich glaube sie war es, ich glaube ganz fest daran, dass sie es war, die meinen Schwager und Khai mit Gottes Hilfe zusammengebracht hat“, sagte Cilia. Die Schwestern standen sich sehr nah. Hanh war dabei  als Huong ihr Kind auf die Welt brachte und berichtete, dass sie sogar Stoffwindeln für ihren Neffen Khai genäht hatte. Mit einem Lächeln sagt Hanh: „Man durfte die Windeln nur ganz kurz waschen.“

Hao Truong ist zurzeit immer noch in Thailand zu Besuch bei seinem Sohn. Ein DNA-Test soll Gewissheit geben, ob der 34-jährige Mann wirklich Huongs und Haos verschollenes sieben Monate alte Baby ist. Hao berichtete, dass der junge Mann dieselben zwei Muttermale, wie sein Baby besitzt.

Die Nguyen Familie erklärte, da so viele aus Vietnam flüchteten, sei man mit diesem Wunder an die Öffentlichkeit getreten, um anderen, die auch nach Familienangehörigen oder Freunden suchen, den Mut zuzusprechen, dass es noch Hoffnung gibt.

 

Family Reunited After 34 Years: MyFoxHOUSTON.com

Quelle: www.myfoxhouston.com

Personen in dieser Konversation