Sa11182017

Letztes UpdateMo, 13 Nov 2017 9pm

Back Aktuelle Seite: Wissenswertes Wissenswertes Persönlichkeiten „ĐMCS“: Ein vietn. Musiker fordert das Hanoier Regime heraus

„ĐMCS“: Ein vietn. Musiker fordert das Hanoier Regime heraus

In einem Gastbeitrag der Seattle Times unter dem Titel: „Rappen für Freiheit und Ende des Kommunismus in Vietnam“ schreibt der vietnamesische Musiker „Nah“ alias Nguyễn Vũ Sơn über seine Beweggründe und die erwarteten Konsequenzen für seinen kritischen Song „Địt Mẹ Cộng Sản* (ĐMCS)“, den er Anfang 2015 publik machte.

dmcs


Die Kommunistische Partei in Vietnam wirft Aktivisten ins Gefängnis und unterzieht der Jugend eine Gehirnwäsche


Von Nguyễn Vũ Sơn (Nah)

Viele Vietnamesen kennen mich als den Rapper hinter dem kontroversen Lied „ĐMCS“. Die Texte sind explizit, denn zum ersten Mal übe ich meine Redefreiheit in vollstem Umfang aus.

„ĐMCS“ ist ein verbaler Angriff auf die herrschende Kommunistische Partei in Vietnam, eine Kritik an ihre Kriegsverbrechen und ihrer armseligen Führung des Landes. Das Lied hat die Marke von mehr als 1,2 Mio. Aufrufe** auf YouTube überschritten und die vietnamesische Jugend inspiriert mehr eigene Untersuchungen und Forderungen nach einem besseren politischen System zu betreiben.

Es wurde Zeit das Wort zu ergreifen, aufgrund der geopolitischen Probleme zwischen China und Vietnam. Trotz Vietnams Stärkung in den Beziehungen zu den Vereinigten Staaten existiert ein Mangel an Transparenz und Informationen innerhalb Vietnams. In den letzten vergangenen Jahren haben mutige Blogger und Informanten Geheimnisse aufgedeckt, die darauf hinweisen, dass die vietnamesischen kommunistischen Führer zugestimmt haben Gebiete Vietnams an die chinesischen Kommunisten abzutreten.

„ĐMCS“ - Nah (2015), [eine Teilübersetzung der Lyrics am Ende des Artikels]


In Gegenden, wie Vũng Áng und die Bauxite Minen in Tây Nguyên gibt es Gebiete, wo nur chinesischen Arbeitern der Zutritt erlaubt ist und Straßennamen auf Chinesisch abgeändert worden sind. Vor seinem Tod im Jahr 2013 warnte der bekannte General Võ Nguyên Giáp den Ministerpräsidenten Nguyễn Tấn Dũng das Bauxite Projekt in Tây Nguyên wegen Umwelt- und Sicherheitsbedenken abzulehnen, aber auch er wurde ignoriert.

Zu guter Letzt die Paracel-Inseln: Satellitenbilder zeigen, dass die Chinesen Landebahnen und andere militärische Strukturen in diesem umstrittenen Territorium des Südchinesischen Meers errichtet haben. Selbst bis jetzt wird die vietnamesische Regierung ihren Bürgern keinen Protest wegen des Eingriffs erlauben.

Um den Menschen, die sich gegen die Korruption aussprechen, den Mund zu verbieten hat das momentane Regime Aktivisten verhaften lassen und betreibt durch kommunistisch kontrollierte Medien und Ausbildung eine Gehirnwäsche bei der Jugend. Als Kind in Vietnam wurde mir gelehrt, dass die Kommunisten das Land von den Amerikanern befreiten. Erst als ich eine Chance erhielt in den Vereinigten Staaten zu studieren erfuhr ich, dass viele Südvietnamesen inhaftiert wurden oder ihr Leben verloren, als sie versuchten aus dem Land nach dem Untergang Sài Gòns am 30. April 1975 zu fliehen. Deshalb stellte ich mir selbst die Frage: „Wer ist bei wem einmarschiert?“ Sài Gòn war damals die Perle des Ostens und wir könnten stärker als Korea oder Singapur sein, wenn die Kommunisten nicht gewonnen hätten.
 
Wann immer ich an Vietnam denke und was dort passiert, so fühle ich mich traurig. Armut, Straßenkriminalität und Bestechung sind überall. In so vielen Menschen steckt Angst und Hass, eine Folge der Unterdrückung und Zensur. Es gibt nicht genug Raum für Liebe und Einfallsreichtum. Die Menschen vertrauen nicht mehr einander, was sie gemeinsam eint, ist gegen die Elite zu demonstrieren. Wenn Aktivisten ihre Stimme erheben, so stempeln uns die Regimeanhänger als „Verräter“ ab und glauben, dass wir von der US-Regierung oder von der im Exil lebenden vietnamesischen Gemeinschaft gekauft wurden. Ich würde diesen Leuten die Frage stellen: „Glaubt ihr, dass mein Lebensglück und das meiner Angehörigen einen Preis hat?“ Seit der Veröffentlichung von „ĐMCS“, Anfang 2015, habe ich angefangen mir Sorgen über die Sicherheit meiner Familie zu machen. Ich studiere in den Vereinigten Staaten, aber meine Eltern und mein jüngerer Bruder leben noch in Sài Gòn.

Während die vietnamesischen Kommunisten versuchen ihre Beziehungen zum Westen auszubauen, zweifle ich, ob sie nicht in aller Öffentlichkeit die Menschenrechte verletzen werden. Denn das Regime hat eine Chronik bezüglich der Ergreifung und Einschüchterung andersdenkender, z.B. der Musiker Việt Khang, der die zwei Lieder „Anh Là Ai?“ („Wer bist du?“) und „Việt Nam Tôi Đâu?“ („Wo ist mein Vietnam?“) im Jahr 2011 schrieb. Beide Songs kritisierten die Regierung auf subtile Weise, jedoch wurde er 2012 zu vier Jahren Gefängnis und zwei Jahren Hausarrest verurteilt.

Mein Lied „ĐMCS“ kritisiert die Regierung in einer sehr direkten Art und hat einen viel größeren Einfluss auf Jugendliche. Es ist sicher, falls ich nach Vietnam zurückkehre, dass das Regime mich bestrafen wird.

Es ist nicht meine Absicht meiner Familie, meinen Freunden und meinen vietnamesischen Landsleuten zu schaden. Das Ziel war es, als ich „ĐMCS“ veröffentlichte, die Angst zu durchbrechen. Ich möchte die Menschen aus ihrer Komfortzone stoßen, damit sie andere Perspektiven erhalten und sich nicht länger nur einer Sichtweise unterwerfen. Ich will die Leute inspirieren, damit sie ihr eigener Chef werden können. Menschen sollten verstehen, dass man nicht nur geboren wird, um angemessen Steuern zu zahlen und am Ende wieder zu sterben. Sie sind hier, um etwas nachhaltig zu gestalten und die Welt zu verändern.

Ich bin mir sicher, dass weitere Menschen ihre Stimme gegen die unterdrückenden Machthaber erheben werden. Ich fordere die vietnamesische Regierung auf, alle politischen Gefangenen frei zu lassen und die Verletzung der Menschenrechte einzustellen. Ich fordere, dass die Verfassung Vietnams abgeändert wird, um ein Mehrparteiensystem zu erlauben.

Nach 40 Jahren ist es klar, dass es bei der Kommunistischen Partei an Effizienz in der Staatsführung mangelt und deshalb sollte sie abgelöst werden, damit das Land wie einst zur Perle des Ostens werden kann.

*ist ein extrem vulgärer Ausdruck, der im Deutschen als „Sche## Kommunismus/Kommunist" bzw. „Verfi##ter Kommunismus" oder „Fi## Dich Kommunismus" übersetzt werden kann
 
**Update: Das Originalvideo existiert nicht mehr.

Ein kleiner Auszug aus dem Liedtext von „ĐMCS“

[Refrain:]

Tao không vào địa ngục thì ai? Địt mẹ cộng sản.
Ich fahre nicht zur Hölle, wer dann? Fi## Dich Kommunismus.

Muốn thay đổi đất nước là sai? Địt mẹ cộng sản.
Ist es falsch Wandel für das Land zu wollen? Fi## Dich Kommunismus.

Mày dám bán đất đai tổ tiên? Địt mẹ cộng sản.
Du wagst es unser Vaterland zu verkaufen? Fi## Dich Kommunismus.

Giết người, bịt mắt, bịt miệng? Địt mẹ cộng sản.
Leute mit verbundenen Augen, mit Knebel töten? Fi## Dich Kommunismus.

Thảm sát đồng bào tại Huế? Địt mẹ cộng sản.
Unsere Leute in Hue abschlachten? Fi## Dich Kommunismus.

Tao đéo chịu làm nô lệ. Địt mẹ cộng sản.
Ich akzeptiere die Sklaverei nicht. Fi## Dich Kommunismus.

Tụi mày sẽ sớm bị lật. Địt mẹ cộng sản.
Du wirst bald gestürzt werden. Fi## Dich Kommunismus.

Tất cả sẽ biết sự thật. Địt mẹ cộng sản.
Jeder wird die Wahrheit erfahren. Fi## Dich Kommunismus.

[Vers 1]
Nguyễn Tấn Dũng sẽ trốn đi đâu với tất cả tài sản
Wo wird sich Nguyễn Tấn Dũng mit all seinem Vermögen verstecken

Cả đám ăn cướp chuyên nghiệp, kế hoạch quá bài bản
Ihr seid alle Diebe, die professionell vorgehen

Dân thì ai oán, nước này ai bán
Das Volk ist im Unheil, wer hat das Land verkauft

Mấy thằng tham nhũng rồi sẽ phải chết mà không được mai táng
Alle korrupten Typen werden schließlich sterben, aber ohne Begräbnis

Tụi công an đứng đường sẽ là những đứa bị giết trước
Die Verkehrspolizei wird die erste sein, die hingerichtet wird

Tao hứa sẽ đái vào xác tụi mày mà không cần tiếc nước
Ich verspreche, dass ich ohne Bedauern auf Deine Leiche pinkeln werde

Cái tội tụi mày bắt bớ đánh đập người dân thật vô cớ
Ist es Dir recht rücksichtslos Menschen ohne Grund zu verhaften und zu schlagen

Trả lại từng đồng ăn chặn tụi tao, mày đổ nợ
Gib das angeeignete Geld an uns zurück und Du wirst bankrottgehen

Từ ngày mai tao sẽ không đưa công lộ một cắc nào
Ab morgen werde ich Dir nicht mal einen Cent geben

Tao không làm gì sai đụ má mày đừng có ngoắc tao vào
Ich mache nichts Falsches, fi### Dich und ruft mich nicht herbei

Tao không hối lộ, tao không luồn cúi
Ich gebe kein Schmiergeld, ich werde mich nicht erniedrigen

Tao không hèn như những con cừu mày nhốt trong chuồng cũi
Ich bin kein Feigling, wie diese Schafe in Deinem Käfig

Mày đòi tịch thu xe của tao? Tao đéo đưa rồi sao?
Du willst mein Fahrzeug beschlagnahmen? Warum soll ich Dir geben?

Mày sẽ bắt tao vào trong đồn làm tình làm tội tao?
Du willst mich verhaften und ich soll einen Freudentanz aufführen?

Tra tấn tao như mày đã tra tấn bao nhiêu người khác?
Du willst mich auf die gleiche Art foltern, wie die vielen anderen Leute?

Mày sẽ giết hết người Việt Nam? Cho tao cười phát
Du willst alle Vietnamesen umbringen? Da lach ich doch nur



Zur Person:
Nguyễn Vũ Sơn, Jahrgang 1991, geboren in Sài Gòn, Vietnam, ist in Vietnams Untergrundszene vielen als Rapper „Nah“ bekannt und feierte beachtliche Erfolge mit diversen sozialkritischen Liedern, wie z.B. „Sài Gòn Đẹp Lắm“, das nicht mit dem gleichnamigen Klassiker zu verwechseln ist. Auch dieses Lied befasste sich mit dem alltäglichen Überlebenskampf in der einst so schönen Stadt des Südens und dass sich die Bürger niemals unterkriegen lassen.

Als Teenager kam er in Kontakt mit der Rapper Szene, ein Freund zeigte ihm, mit welchen Mitteln man die Firewall umgehen konnte, um auch Nachrichten und Berichte zu lesen, die in Vietnam blockiert waren. Sơn begann alles zu lesen, was ihn interessierte und stieß erstmals auf Hasskommentare gegenüber der Kommunistischen Partei, wie z.B.: „Diese Bastarde aus dem Dschungel sind die, die das ganze Land genommen haben.“ Er wunderte sich und fragte, wieso sich die ältere Generation so abfällig über die Kommunisten äußere, da die Partei doch das Land von den Franzosen und Amerikanern befreit hätte. Der junge Vietnamese fing an selbst Untersuchungen in seiner Heimatstadt durchzuführen und ging auf die Straße und befragte beliebige Leute, vom Taxifahrer bis zum Lebensmittelhändler, was wirklich im Vietnamkrieg passierte. Das Ergebnis war eine allgemeine Stimmung von Feindseligkeit, Verbitterung und Wut gegenüber der Kommunistischen Partei, die den Bewohnern ihre Stadt ‚gestohlen und ruiniert‘ hatte. Sơn war schockiert, es kamen immer mehr Fragen, nach denen er Antworten suchte. Er wunderte sich, warum alle Angst hätten über die Wahrheit zu sprechen. Diese Erfahrung war ausschlaggebend für die weitere politische Einstellung von Nguyễn Vũ Sơn, der 2010 Mitglied der beliebten Untergrund Rap Crew „SouthGanZ“ wurde.

Sơn studierte bereits an der RMIT, Singapur und ist seit 2014 internationaler Student an der Oklahoma State University, USA.

Kommentar:
Dass Sơn mit seinem Song und seiner Botschaft die jungen Menschen in Vietnam erreicht hat, zeigt sich mit starker Resonanz in sozialen Netzwerken, wie z.B. auf den Facebook Seiten: Zombie - Đổi Mới Cuộc Sống oder Tôi Không Thích Đảng Cộng Sản Việt Nam.

https://www.facebook.com/ZombieDoiMoiCuocSong
https://www.facebook.com/toikhongthichDCSVN


Mehr von Nah alias Nguyễn Vũ Sơn:

Nguyễn Vũ Sơn im Interview : Zu Gast bei THE KIM NHUNG SHOW, Januar 2015
https://youtu.be/DcnGIdkBRWY

Offizielle fb Seite von Nah
https://www.facebook.com/officialnah


Quellen:
http://www.jackfroot.com/2015/12/zombie-movement-in-vietnam-aims-to-enlighten-a-brainwashed-generation/

http://www.rfa.org/vietnamese/programs/LiteratureAndArts/nah-son-overseas-student-dissident-rapper-ml-01172015095650.html

http://www.seattletimes.com/opinion/rapping-for-freedom-and-the-end-of-communism-in-vietnam/

http://oogeewoogee.com/we-interviewed-nah-vietnamese-rapper-talks-music-communism/