Mo06272022

Letztes UpdateDo, 02 Jun 2022 6pm

Back Aktuelle Seite: Wissenswertes Wissenswertes Persönlichkeiten „Onkel Bob und seine vietnamesischen Kinder“

„Onkel Bob und seine vietnamesischen Kinder“

Die Dokumentation aus dem Jahr 2010 von der in Kanada lebenden Koreanerin Sue Chun erzählt über Onkel Bob, der eigentlich Robert Sargent heißt und sich für vietnamesische Familien in Toronto engagierte, obwohl es eigentlich nicht seine Aufgabe war. Sargent arbeitete für die anglikanische Kirchengemeinde und begegnete den ersten vietnamesischen Flüchtlingen Ende der 1970er, Anfang 1980er Jahre.

Er erfuhr, wie schwer der Start in ein neues Leben für die Vietnamesen war und sah es als seine Aufgabe den Familien zu helfen. Dank seines Einsatzes öffneten sich bürokratische und gesellschaftliche Barrieren.

Schon bald entwickelten sich aus den Zweckgemeinschaften zwischen Sargent und seinen vietnamesischen Schützlingen Freundschaften.

Aus Dankbarkeit nannten ihn die Familien einfach nur „Onkel Bob“, er war für viele schon so etwas, wie ein Familienmitglied.

Sozialarbeiter und Filmemacher Paul Nguyen erzählt über die eigenen Erfahrungen seiner Familie, die als Boatpeople nach Kanada kam und wie „Onkel Bob“ ihnen half.


Onkel Bob und seine vietnamesischen Kinder (2010)
http://www.youtube.com/watch?v=wcazetriWM0


Im Jahr 2011 wurden Sue Chun und Paul Nguyen für diese Dokumentation über Robert Sargent ausgezeichnet.


Weitere Infos:

Interview mit Filmemacherin Sue Chun:
http://www.jane-finch.com/videos/daytimetoronto_unclebob.htm

Interview: Arirang mit Sue Chun (koreanisch)
http://youtube.com/watch?v=ypndrUvH3EM


Quelle:
http://www.jane-finch.com/videos/unclebob.htm