Mo11202017

Letztes UpdateMo, 13 Nov 2017 9pm

Back Aktuelle Seite: Wissenswertes Wissenswertes Literatur Die vererbte Axt

Die vererbte Axt


Vietnamesische Märchen/Mythen

axt.jpg
Vor langer, langer Zeit lebten zwei Brüder mit ihrem Vater in einem großen Haus. Als der Vater verstarb, war für die beiden Brüder ein großes Erbe vorhanden. Der ältere Bruder, der von Natur aus schon immer habgierig gewesen war, dachte gar nicht daran, den Besitz gerecht aufzuteilen. So beließ er von dem ganzen Erbe nur eine einzige Axt für seinen jüngeren Bruder. Dieser war sehr genügsam und bescheiden und akzeptierte die Axt als sein einziges Erbe.



Jeden Tag ging er in den Wald, um dort Bäume zu fällen und das Holz auf dem Markt gegen Nahrungsmittel einzutauschen. Eines Abends war er so müde von der Arbeit, dass er sich unter einem Baum neben einer Affenhöhle zum Schlafen legte. Als die Affen den Menschen entdeckten, entführten sie ihn in ihre Höhle. Da wollte der Affenkönig von seiner Bande wissen, wo sie den Gefangenen einsperren wollten, in der Gold- oder in der Silberkammer? Die Bande antwortete: "In die Goldkammer mit ihm!"

Als der kleine Bruder aufwachte, erkannte er, dass er in einer Kammer voller Gold gefangen gehalten wurde. Also nahm er all seine Kräfte zusammen, um die Kammertür aufzubrechen. Dann sammelte er alles Gold, das er tragen konnte zusammen, und kehrte damit heim. Anlässlich der alljährlichen Totengedenkfeier ihres verstorbenen Vaters wollte der kleine Bruder seinen älteren Bruder zu sich nach Hause einladen, so dass sie den Todestag gemeinsam begehen könnten. Da der ältere Bruder sein jüngeres Geschwister für arm hielt, verlangte er von diesem, erst den Weg bis zu seinem Haus mit Strohmatten auszulegen und die Tore zu vergolden. Vorher wollte er nicht kommen. Der kleine Bruder ging nach Hause und tat wie ihm sein älterer Bruder geheißen hatte. So ließ er also den Weg bis zu seinem Haus mit kostbaren Strohmatten auslegen und die Tore vergolden. Dies verwunderte den älteren Bruder nun sehr, und er begehrte zu wissen, wodurch der andere Bruder so reich geworden war.

axt2.jpg Da begann dieser seinem älteren Bruder die ganze Geschichte von der Entführung durch die Affen zu erzählen und verschwieg auch nichts. Erneut wurde der ältere Bruder von Habgier überkommen. Daher tauschte er all seinen Besitz gegen die einzige Axt seines Bruders, die am Anfang der denkwürdigen Ereignisse gestanden hatte. Dann ging auch er in den Wald, wo er sich absichtlich unter dem besagten Baum zum Schlafen legte. Schon bald kamen die Affen und verschleppten den Schlafenden in ihre Höhle. Da fragte der Affenkönig seine Bande erneut, wo er den Gefangenen einsperren sollte. Daraufhin entgegnete ihm die Affenbande, er solle den neuen Gefangenen in die Silberkammer sperren. Als der ältere Bruder dies hörte, wurde er sehr zornig, sprang auf und rief aus Leibeskräften: "Ihr sollt mich nicht in der Silber-, sondern in der Goldkammer einsperren." Da waren die Affen sehr erschrocken und ließen ihn sofort los. Der ältere Bruder aber fiel hintenüber in eine Schlangengrube, wo er von den Tieren totgebissen wurde.

Personen in dieser Konversation